Unterrichtsgestaltung

Schulanfangsphase
Seit dem Schuljahr 2007/08 arbeiten wir an der Schule in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen der Stufen 1/2.
Was haben wir erreicht?

  • Die Schulanfangsphase wird als pädagogische Einheit gestaltet.
  • Es wurden gute räumliche Bedingungen für die Lerngruppen geschaffen.
  • Der Unterricht erfolgt in den jahrgangsgemischten Lerngruppen in einer Kombination aus Lernen nach Wochenplan, Freiarbeit, Binnendifferenzierung, gruppen- und projektorientiertem Unterricht.
  • Die Kinder lernen individuell entsprechend ihren Möglichkeiten und Voraussetzungen, so dass ein „Überspringen“ eines Schuljahres oder die Dehnung auf drei Schulbesuchsjahre kein Problem für die jeweiligen Kinder der Lerngruppen darstellt.
  • Die Erzieherinnen begleiten den Unterricht unterstützend.
  • Eltern unterstützen z. B. durch Lesepatenschaften.
  • In temporären Lerngruppen werden einzelne Schüler/innen gezielt durch den Sonderpädagogen gefördert.

Differenzierungs- und Fördermaßnahmen

  • Unterschiedlichen Begabungen von Schülerinnen und Schülern wird durch Differenzierung innerhalb und auch außerhalb des Unterrichtes Rechnung getragen.
  • Lernschwache Schülerinnen und Schüler erhalten, angelehnt an ihre jeweiligen Schwächen und Stärken, Förderunterricht. Dieser wird immer der Lernsituation in den Stufen und Klassen angepasst. Dazu wird der zur Verfügung gestellte Pool des Förderunterrichtes genutzt.
  • Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind in den Regelklassen integriert. Sie erhalten individuellen Unterricht nach einem Förderplan.
  • Durch Differenzierung wird vor allem im Teilungsunterricht den individuellen Lern- und Leistungsvoraussetzungen begabter Kinder Rechnung getragen.