Lebenskunde

Was ist Humanistische Lebenskunde?
Humanistische Lebenskunde ist ein freiwilliges Unterrichtsfach ohne Zensuren und gehört seit vielen Jahren zum Angebot unserer Schule.
Grundlage des Lebenskundeunterrichts sind wissenschaftliche Erkenntnisse über die Natur und die Gesellschaft. Ziel ist es, Lebensorientierungen und Werte, die auf einer weltlich-humanistischen Lebensauffassung beruhen, zu vermitteln. Im Mittelpunkt stehen Verantwortung, Selbstbestimmung, Mitmenschlichkeit und Toleranz.
Der Unterricht trägt damit zur Persönlichkeitsentwicklung und -stärkung Ihres Kindes bei.

Was passiert im Unterricht?
Im Unterricht orientiere ich mich an den Erlebnissen, Gefühlen und der Gedankenwelt der Kinder. Ihre Lust, die Umwelt und sich selbst zu erleben und zu erkennen, sowie ihre Fragen nach dem Sinn des Lebens prägen den Unterricht. Ihre Kinder werden ermuntert, über sich und die Welt nachzudenken und eigene Standpunkte zu entwickeln. Dabei lernen sie auch Gedanken anderer Religionen und Weltanschauungen kennen, denen sie im Alltag begegnen.
In der Eingangsstufe behandeln wir z.B. die folgenden Themen (Bücher, die wir lesen):
• Ich bin einmalig Elmar, David MCKee oder Das kleine Ich bin Ich, Mira Lobe
• Der passt doch nicht zu uns! – Außenseiter Irgendwie Anders, Kathryn Cave, Chris Riddell
• Bei euch ist das ganz anders – Familie und Lebensformen Zwei Papas für Tango, Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland
• Mal bin ich froh, mal hab ich Angst – Gefühle wahrnehmen und darüber reden können Heute bin ich, Mies van Hout
• Können Blumen glücklich sein? – Philosophieren
• Unter meinem Bett sitzt ein Monster – Fantasie und Realität Willi Wiberg und das Ungeheuer, Gunilla Bergström
• Was wird da eigentlich gefeiert? – Die Feste im Jahr
Das Vorlesen und Betrachten von (Bilder-) Büchern dient dazu, Redeanlässe zu schaffen. Zu den Themen wird gemalt, gebastelt, geschrieben, Pantomime geübt oder ein kleines Rollenspiel durchgeführt.
Der Unterricht ist offen gestaltet und bietet ihren Kindern Raum Fragen zu stellen, Meinungen zu äußern, zu diskutieren und kreativ zu sein.
In den höheren Klassen stehen Themen wie Kinderrechte&Pflichten, Krieg&Frieden, Medienkonsum, Außenseiter und Vorurteile im Vordergrund. Oft ergeben sich die Themen aus einem aktuellen Anlass. Das kann ein Gedenktag sein oder eine Frage, ein Problem innerhalb der Gruppe.

Wenn Sie mehr über den Unterricht erfahren möchten:
www.lebenskunde.de

Wenn sie mehr über den Träger des Unterrichts, den Humanistischen Verband Deutschlands – HVD, erfahren wollen:
www.humanismus.de

Wie kann ich mein Kind anmelden?
Alle Kinder, die Interesse haben, können teilnehmen. Ich bitte Sie, diesen Wunsch der Klassenlehrerin mitzuteilen. Auf dem ersten Elternabend gibt es eine Anmeldeliste.

Elke Galley, Lebenskundelehrerin